Studie Wohnungseinbruch
Bisher galten osteuropäische Banden als Hauptgrund für die enorm hohen Einbruchszahlen. Eine aktuelle Studie stellt jedoch in Frage, ob der Anteil der organisierten Kriminalität wirklich so groß ist.

Die Münchner Polizei hat einen Familienclan überführt, der für jeden fünften Einbruch in Deutschland verantwortlich sein könnte. Mehr als 20 mutmaßliche Täter wurden inhaftiert.

Eine Studie des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN) gibt interessante Einblicke. (PDF-Archiv: » hier) Zwar ist die Studie mit knapp 30 befragten Tätern nicht unbedingt repräsentativ, jedoch gibt diese erstmals einen etwas anderen Einblick in die Realität, als viele bisher veröffentlichte Statistiken zum Thema Wohnungseinbruch dies geschafft haben.

Schreibe einen Kommentar