staatlich verordneter Einbruchschutz
Die Polizei in NRW würde einen gesetzlich vorgeschriebenen Einbruchschutz begrüßen, damit die Zahl der Einbrüche deutlich zurückgehen würde.
In keinem anderen Bundesland wird durchschnittlich so oft eingebrochen wie in Nordrhein-Westfalen. Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist 2016 erstmals (seit vielen Jahren) wieder von rund 62.400 Fällen auf 52.600 Fälle zurückgegangen. Auffällig ist, dass jeder zweite Einbruchsversuch mittlerweile scheitert, zurückzuführen auf den verbesserten Einbruchschutz.

Für ein sorgfältiges Gesamtkonzept müßte jedoch für jedes Haus individuell geplant werden. Die Kosten sind somit auch unterschiedlich hoch, und niemand sollte sich wegen Einbruchschutz überschulden.

Schreibe einen Kommentar